MainWeinKunst 2013: Rückblick

Sprecherin Simone Doll-Gerstendörfer bei der Eröffnung.

Sprecherin Simone Doll-Gerstendörfer bei der Eröffnung.

Die afrikanische Trommelgruppe "Solim".

Die afrikanische Trommelgruppe „Solim“.

Ein Zwiegespräch zum Thema Wein.

Ein Zwiegespräch zum Thema Wein.

Bruno Schmitt als Sprecher der Winzer.

Bruno Schmitt als Sprecher der Winzer.

Christiane Lörner alias Balthasar Neumanns Tochter führt durch den Ort und erzählt Anekdoten aus der Vergangenheit.

Christiane Lörner alias Balthasar Neumanns Tochter führt durch den Ort und erzählt Anekdoten aus der Vergangenheit.

In neun Winzerhöfen erwartet Kunst die Besucher.

In neun Winzerhöfen erwartet Kunst die Besucher.

Klaus Gerstendörfer und seine Skulpturen im Winzerhof Martinshof.

Klaus Gerstendörfer und seine Skulpturen im Winzerhof Martinshof.

Klaus Gerstendörfer und seine Skulpturen im Winzerhof Martinshof.

Klaus Gerstendörfer und seine Skulpturen im Winzerhof Martinshof.

Fotografien von Enric Boixadós im Weingut Edelhof.

Fotografien von Enric Boixadós im Weingut Edelhof.

Fotografien von Enric Boixadós im Weingut Edelhof.

Fotografien von Enric Boixadós im Weingut Edelhof.

Japanische Drachen von Franz Arz im Weingut Richard Schmitt.

Japanische Drachen von Franz Arz im Weingut Richard Schmitt.

Japanische Drachen von Franz Arz im Weingut Richard Schmitt.

Japanische Drachen von Franz Arz im Weingut Richard Schmitt.

Fotografien von Maria Sommer-Schneider im Weingut König.

Fotografien von Maria Sommer-Schneider im Weingut König.

Schmuckdesign von Barbara Weckert im Weingut Trockene Schmitts.

Schmuckdesign von Barbara Weckert im Weinhaus Ewig Leben.

Fotografien von Rafael König im Weingut König.

Fotografien von Rafael König im Weingut König.

Metallarbeiten von Georg Mützel im Weingut Richard Schmitt.

Metallarbeiten von Georg Mützel im Weingut Richard Schmitt.

Metallarbeiten von Georg Mützel im Weingut Richard Schmitt.

Metallarbeiten von Georg Mützel im Weingut Richard Schmitt.

Grafiken von Ernst Weckert im Weinhaus Ewig Leben.

Grafiken von Ernst Weckert im Weinhaus Ewig Leben.

Grafiken von Ernst Weckert im Weinhaus Ewig Leben.

Grafiken von Ernst Weckert im Weinhaus Ewig Leben.

Fotografien von Sabine Ludwig im Weinbau Steigerwald.

Fotografien von Sabine Ludwig im Weinbau Steigerwald.

Fotografien von Sabine Ludwig im Weinbau Steigerwald.

Fotografien von Sabine Ludwig im Weinbau Steigerwald.

Grafik und Aquarelle von Uwe Jonath im Weinkeller König.

Grafik und Aquarelle von Uwe Jonath im Weinkeller König.

Grafik und Aquarelle von Uwe Jonath im Weinkeller König.

Grafik und Aquarelle von Uwe Jonath im Weinkeller König.

Collagen von Jürgen Schädel im Weinhaus Ewig Leben.

Collagen von Jürgen Schädel im Weinhaus Ewig Leben.

Sabine Ludwig liest aus ihrem Buch "Unterwegs in Kuba".

Sabine Ludwig liest aus ihrem Buch „Unterwegs in Kuba“.

Hermann Oberhofer, Druckgrafiker, Randersacker

L1120945 (Large)Hermann Oberhofer ist ein Tausendsassa, doch in erster Linie Künstler. Als Holzdruckgrafiker ist er längst über Deutschland hinaus bekannt. Ausstellungen in ganz Europa zieren seine Vita. „Holzdruckgrafiker ist in der Tat eine Nische, wir sind ganz wenige in der Region“, sagt der Randersackerer. „Druckgrafik habe ich schon immer gemacht, ab 1990 fast ausschließlich Holzschnitthochdruck. Ich bearbeite unter anderem Linol- und Holzplatten mit verschiedenen Werkzeugen und drucke damit.“ Nebenbei ist der ehemalige Lehrer noch Lehrbeauftragter für Druckgrafik und Kunsterziehung an der Uni Würzburg.

L1120961 (Large)Dazu leitet er seit 2005 ehrenamtlich das Künstlerhaus in Würzburg, ist dort auch zuständig für das Ausstellungsprogramm. „Hier können Künstler jederzeit für einen geringen Unkostenbeitrag arbeiten. Meistens sogar unter Anleitung eines Fachmannes“, erklärt er, während er seinen neuesten Druck aus der Presse zieht.

Als Experte für Hochdrucktechnik gibt er Workshops im gesamten süddeutschen Raum. Auch mit 71 Jahren kommt der gebürtige Oberbayer nicht zur Ruhe. Doch dem Grafiker mit Leib und Seele macht der volle Terminplan nichts aus. „Es gab zwei Dinge, die mich in den Holzschnitthochdruck gedrängt haben: Zum einen war es mein Lehrauftrag, zum anderen die Möglichkeit, im Künstlerhaus an speziellen Geräten große Arbeiten zu drucken. Da habe ich Blut geleckt!“ Der gebürtige Eichstätter lebt seit 1966 in der Region. „Lehrer, die nicht verheiratet waren, wurden nach Unterfranken versetzt“, schmunzelt der zweifache Familienvater. Als Mitglied des neuen Randersackerer Kulturkreises präsentiert er seine Holzschnitte und Grafiken  im September im Rahmen der Veranstaltung MainWeinKunst im Randersackerer Weingut Wilhelm Arnold.

L1120957 (Large)